Das Portal zum Thema D&O Versicherung

D&O Versicherung

 

Kosten Betriebshaftpflichtversicherung

Für was benötigt man eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung hängen zum Einen von dem zu versichernden Risiko ab und zum Anderen von der Anzahl der Mitarbeiter. Je weniger Mitarbeiter, desto geringer das Risiko, dass ein Haftpflichtschaden entstehen kann. Je mehr Mitarbeiter, desto größer das Risiko, daher ist auch der Versicherungsbeitrag dann höher. Eine Betriebshaftpflichtversicherung kommt für durch ein Unternehmen und dessen Mitarbeiter gegenüber Dritten verursachte Schäden auf. Fällt einem Malergesellen z.B. bei dem Anstreichen einer Wand der Pinsel Bodenfarbe auf den Perserteppich der Kundin so springt hier die Betriebshaftpflichtversicherung ein. Bei größeren Schäden kann ein Unternehmen so schon einmal vor dem Ruin und der Kontopfändungbewahrt werden. Die Kosten der Betriebshaftpflichtversicherung können den Leistungsmerkmalen, die vom Versicherungsnehmer benötigt werden, manchmal angepasst werden. Dies entscheidet die Versicherung, oder deren persönlicher Makler, in einem persönlichen oder telefonischen Gespräch.

Selbstbeteiligung in der Betriebshaftpflichtversicherung


Welche Kosten der Betriebshaftpflichtversicherung auf die Versicherung im Schadensfalle zukommen, wird vorher grob kalkuliert und die Beiträge der Höhe des Risikos angepasst. Bei einem Schadensfall kann es vorkommen, dass die Versicherung einen Gutachter vor Ort bestellt, um den Schaden und den daraus ergebenden Haftpflichtanspruch zu überprüfen.

Ein Beispiel aus der Paxis

Bei einem mittelständischen Unternehmen mit gut 60 Angestellten in der Reinigungsbranche fallen jährlich Betriebshaftpflichtversicherung Kosten in Höhe von etwas über 5000 Euro an. Abgesichert sind hier verursachte Schäden der Mitarbeiter für Schadensfälle beim Kunden und der Verlust oder Diebstahl der Schlüssel für die, zu reinigenden Objekte. Wenn Frau Müller bei einem Privatkunden ein sehr teurer Schaden, etwa bei der Reinigung des Parkettbodens mit folgenden Schreinerkosten entsteht, zahlt die Versicherung. Sollte Frau Müller jedoch einen günstigen Staubsauger versehentlich kaputt machen, so zahlt das Gerät die eigene Firma, die in diesem Falle eine Selbstbeteiligung an den Kosten der Betriebshaftpflichtversicherung bis zu 250 Euro abgeschlossen hat.

Die Kosten für Betriebshaftpflichtversicherungen sind in jeder Branche unterschiedlich hoch, lohnen sich aber im Schadensfall, der meistens mehrfach jährlich auftritt. Die Betriebshaftpflichtversicherung Kosten sind je nach Branche höher oder niedriger zu berechnen, da in einem Bürobetrieb oftmals weniger Haftungsvorfälle vorkommen als auf einer Baustelle (z.B. falsch ausgeführte Arbeiten, durch die Schäden entstanden, wie der Bau einer statisch labilen Trägerwand) oder in einem Friseursalon (z.B. Haare beim Kunden zu kurz geschnitten, Färbung wurde grün statt blond) vorkommen können.

Kosten für die Betriebshaftpflichtversicherung sind von Versicherung zu Versicherung variabel und sollten selbst, oder durch einen Versicherungsmakler, gründlich verglichen werden was die Beiträge und Leistungen angeht. Wer alleine, ohne Angestellte, einem Gewerbe nachgeht, der kann mit Kosten für die Betriebshaftpflichtversicherung um 200 Euro pro Jahr rechnen. Genaue Werte können hier nicht angeführt werden, da die individuellen Gegebenheiten zu spezifisch sind.



 

 

 

 

Impressum