Das Portal zum Thema D&O Versicherung

D&O Versicherung

 

Neue Entwicklungen bei D&O Versicherungen

Die sogenannte Managerhaftung kann ein Unternehmen mit der sogenannten D&O Versicherung zumindest teilweise abfedern. Führungspersonal muss immer öfter schwierige und manchmal auch folgenschwere Entscheidungen treffen, die bei fehlerhaftem Verhalten enorme Kosten verursachen können. Zwar gibt es diese „Versicherungsfallschirme“ für Manager schon länger, aufgrund der immer komplexeren wirtschaftlichen und juristischen Entwicklung und der Internationalisierung der Konzerne scheinen zu bisherigen Konditionen die Risiken kaum noch abdeckbar. Aktuelle Ereignisse auf den Märkten führen derzeit zu neuen Entwicklungen in der Branche.

Tarife für D&O steigen wieder

Ein Jahrelanger Preiskampf um die Vormachtstellung im Bereich D&O Versicherung scheint spätestens seit dem LIBOR Skandal Geschichte. Die Tarife sind aufgrund Milliardenschwerer Lasten trotz Rückversicherungen kaum noch mit den jetzigen Konditionen auffangbar. Gerade im Bereich D&O werden es wohl die Versicherer sein, die bluten müssen und das die Assekuranz darauf nicht vergnügt reagiert ist klar. Die Folge ist eine Marktbereinigung und ein signifikanter und längst überfälliger Anstieg der Beiträge. Großkonzerne und auch Mittelständische Unternehmen werden sich in den nächsten Jahren also auf steigende Policen und eine Anpassung der Versicherungsbedingungen einstellen müssen. Man kann konstatieren, dass die Versicherungsbranche das zu versichernde Risiko eindeutig unterschätzt hat oder aufgrund von Wettbewerbsdruck den Risikoaufschlag absichtlich zu niedrig angesetzt hat.

Mittelständler immer noch unterversichert

Gerade viele Führungspositionen Klein- und Mittelständischer Unternehmen wurden bisher noch nicht mit einer D&O Versicherung ausgestattet. Das Risiko mit dem eigenen Privatvermögen zu haften ist aber dennoch gegeben. Die Problematik mit der Haftung wurde aber erkannt und die Anzahl an Neuanträgen wächst signifikant. Große Teile der Innen- und Außenhaftung sind bereits in Basistarifen enthalten.

Erste Versicherer streichen die Segel

Der Skandal mit der LIBOR Manipulation hat viele Versicherer aufgeschreckt und sehr sensibel für das Thema D&O gemacht. Erste Versicherer ziehen sich völlig aus dem Geschäft zurück, was allerdings in einer Phase der Marktbereinigung völlig normal ist. Mehr und mehr werden die Risiken auch über Rückversicherer gepoolt um ein zusätzliches Auffangbecken zu haben.



 

 

 

 

Impressum