Das Portal zum Thema D&O Versicherung

D&O Versicherung

 

Hundehaftpflicht

Viele Hundebesitzer machen sich kaum Gedanken darüber, was passieren kann, wenn man einen Hund hält. Über den richtigen Versicherungsschutz macht sich kaum einer Gedanken. Viele denken auch, dass Risiko sei in der Privathaftpflicht mitversichert, was allerdings nicht richtig ist. Wer einen Hund hält, der benötigt eine Hundehaftpflicht.

Diese übernimmt Schäden, welche Ihr Hund angerichtet hat. Dabei ist es nicht mal erheblich, ob sie auch Schuld am Schaden sind. Es reicht wenn die so genannte Tiergefahr sich verwirklicht hat. Dies ist im bürgerlichen Gesetzbuch geregelt.

Diese Art von Versicherung ist nicht in allen Bundesländern freiwillig. Einige Bundesländer verpflichten den Halter per Verordnung zum Abschluss eines solchen Vertrages. Der Versicherungsvertrag muss dann gesetzliche Mindestleistungen haben um vom Bundesland auch anerkannt zu werden.

Eine Hundehaftpflicht tritt für den Schaden ein, welcher der Hund verursacht hat. Dies können Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden sein. Auch wehrt der Hundehaftpflichtversicherer Ansprüche ab, welche zu Unrecht bestehen. Die Höhe der Maximalentschädigung hängt von der versicherten Deckungssumme ab. Diese sollte nicht niedriger als 3 Millionen Euro betragen um auch für größere Personenschäden richtig versichert zu sein.

Verträge zur Hundehaftpflicht kann man im Internet, beim Versicherungsvertreter oder beim Versicherungsmakler abschließen. Dabei wählt man üblicherweise eine Vertragslaufzeit von 1-3 Jahren. Eine Selbstbeteiligung einzubauen macht Sinn, da man dadurch die Versicherungsprämie senken kann. Die Deckungssumme kann man meist wählen, und sollte im besten Fall mindestens 5 Millionen Euro betragen.

Wichtige Leistungsbausteine sind: Mitversicherung von Mietsachschäden (auch in der Ferienimmobilie und an mobilen Gegenständen), Versicherungsschutz auch beim Führen ohne Leine,die Mitversicherung von Welpen, eine Forderungsausfalldeckung und die Mitversicherung des ungewollten Deckaktes.

Am besten kann man die Leistungen der einzelnen Anbieter vergleichen,wenn man in einem Hundehaftpflicht Preisvergleich alle Daten eingibt und dann die Leistungen der verschiedenen Produkte in Synopsen Form gegenüberstellt. Dann fallen einem die Leistungsunterschiede gleich ins Auge und man kann für sich entscheiden, welche Leistungsbausteine wichtig erscheinen und wie viel Geld man bereit ist auszugeben.

Auf jeden Fall sollte nicht der Preis das alleinige Entscheidungskriterium sein. Auch die Leistungen spielen eine große Rolle, damit man im Schadenfall nicht auf seinen Kosten sitzen bleibt und der Schaden an den Anspruchsteller auch korrekt beglichen wird Eine Hundehaftpflicht günstig finden ist aber nicht schwer.

Wer also einen Hund hält, ist gut beraten eine gute Hundehalterhaftpflichtversicherung abzuschließen um so keine Sorgen zu haben, wenn der eigene Hund mal nicht so hört wie er hören sollte!



 

 

 

 

Impressum